Jahrhunderdertsommer – Was tun nach der grossen Trockenheit? 
 Facebook

Jahrhunderdertsommer – Was tun nach der grossen Trockenheit?

Dieser Sommer hat uns wieder einmal verwöhnt mit viel Sonne und warmen Wetter. Doch so sehr wie wir uns über die warmen Sommertage gefreut haben, mussten unsere Pflanzen leiden unter der anhaltenden Trockenheit.

Anbei geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie über den Herbst und Winter dafür sorgen können, damit Ihre Pflanzen auch im nächsten Jahr mit voller Blüte erstrahlt.

 

  1. Frisch gesetzte Pflanzen

 

Bei Pflanzen welche während den Sommer- und Herbstmonaten gesetzt wurden, ist es von enormer Wichtigkeit, dass Sie im Herbst genügend Wasser geben. Die Trockenheit ist auch nach Niederschlagstagen deutlich spürbar für die Pflanzen. Der Boden ist oft nur Oberflächlich nass. Dort wo sich die Pflanze das Wasser herholt, bleibt es weiterhin zu trocken.

Darum ist es jetzt im Herbst besonders wichtig den neuen Pflanzen genügend Wasser zu geben.

 

  1. Rasen

 

Kahle und braune Stellen im Rasen sind nach diesem trockenen Sommer keine Seltenheit. Doch wir können Sie beruhigen. Mit der richtigen Pflege über den Herbst, können Sie den grössten Schaden wieder beheben.

Es ist wichtig Ihren Rasen gründlich zu vertikutieren. Damit wird der Rasen vom verfilzten Material befreit. Gleichzeitig sollten mit einem Herbstdünger dem Rasen die fehlenden Nährstoffe zugeführt werden. Genauso wie bei den Pflanzen gilt es beim Rasen auch im Herbst noch einmal Wasser zu geben, so dass der Rasen sich möglichst schnell regenerieren und wieder ein saftiges Grün erreichen kann.